Sonntag, 18.08.2019 19:10 Uhr

Weilheimer Lesepause am Kirchplatz

Verantwortlicher Autor: Josef Schmidt 82362 Weilheim , 16.08.2019, 10:43 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 1156x gelesen
Lesepause im Zeichen der Rose
Lesepause im Zeichen der Rose  Bild: Josef Schmidt

82362 Weilheim [ENA] Die ´Lesepause am Kirchplatz´ im oberbayerischen Weilheim fand dieses Jahr zum zweiten mal statt und war mit rund 25 Lesungen in zwei Wochen eine außerordentliche Leistung von Vorlesern/Autoren und Organisatoren. Eine Freilichtbühne in einer solchen Kulisse sucht seinesgleichen.

Die ´Weilheimer Lesepause am Kirchplatz ´ ist ein kulturelles, nicht kommerzielles Projekt, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, das Buch und das Lesen den Menschen näherzubringen. Mitten in der Innenstadt auf einem idyllisch gelegenem Platz umrahmt von Kirche und kleinen Geschäften wurde auf der extra dafür aufgebauten Bühne vorgelesen. Bekannte und weniger bekannte Autoren begeisterten die vielen Zuschauer, welche unter einem Bühnendach Schutz vor Sonne oder Regen fanden, sodass bis auf eine Lesung alle anderen unter freiem Himmel stattfinden konnten.

Zur Eröffnung der ´Weilheimer Lesepause ´ kamen zahlreiche Gäste um bei einem Gläschen Sekt der ersten Aufführung des weithin bekannten Richard Oehmann und seinem fantastischen Musiker Tobi Weber zuzuhören. Richard Oehmann las aus seinem beliebten ´Doctor Döbliners Kasperltheater´ und trug Lieder und Texte zusammen mit seinem Gitarristen in höchstvergnüglicher Weise vor. Es war ein heiterer Sommerabend, der noch lange in Erinnerung bleibt.

Guido Buettgen - bekannt für seine spannenden und humorvollen Lesungen
Buch Guido Buettgen
Gerhard Eichberger - Guido Buettgen - Gerhard Eichberger aus dem Publikum wurde Teil der Handlung, bravourös gemeistert!
Hans-Peter Grünebach laß Kurzgeschichten und Balladen aus seinen Büchern
Klaus Gast - ´historische Geschichten rund ums Gögerl´. Was ist der wahre Kern der Gögerlsage? erzählt von Klaus Gast
Barbara Schwarz - die Tölzerin schilderte in ihrem Buch ´Bier & Barock`verschiedene Touren zu u.a. Kirchen, Brauereien .
Aglaia Szyszkowitz - die überregional bekannte und beliebte Schauspielerin laß aus Büchern ihrer Lieblingsautor/innen
Aglaia Szyszkowitz
Aglaia Szyszkowitz

Den Abschluß der Weilheimer Lesepause absolvierte Aglaia Szyszkowitz musikalisch begleitet vom Duo KlangZeit. Schon vor Beginn der Aufführung waren zahlreiche Gäste im Saal und folgten beim Soundcheck gespannt der Schauspielerin/Sängerin, die Barfuß und in sehr sympathischer Art das ein oder andere Lied ansang und zusammen mit den Musikern Letztes abstimmte. Aglaia Szyszkowitz wurde mit großen Applaus vom Publikum empfangen und von der Initiatorin der Weilheimer Lesepause, Frau Uta Orawetz anmoderiert. Dass Szyszkowitz aber nicht nur eine hervorragende Leserin ist, sondern auch Wiener Lieder fantastisch interpretieren kann, stellte sie an diesem Abend mehrfach unter Beweis, immer begleitet vom Duo KlangZeit Dieser Abend wurde zum Erlebnis.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.